21.09.2012 - Von Pocatello bis Gardiner(Yellowst.)

Heute stand Morgenlauf auf dem Programm. Um dreiviertel 7 starteten Brigitte und ich in Laufklamotten zuerst eine kleine Steigung hinauf und dann gerade bis zu einem kleinen Park. Nach 1 Stunde und 10 km kamen wir wieder ins Hotel. Wir duschten und gingen zum Frühstücken (Toast, Obst und Jogurt). Um halb 9 fuhren wir in Richtung West Entrance des Yellowstone Nationalparks. Um ca. 12 Uhr, nach ca. 250 km, erreichten wir den Parkeingang und kauften uns im Visitor Centre für 80 Dollar einen Anual Pass für alle Nationalparks in den USA für 1 Jahr.

Fahrt nach Yellowstone:

Yellowstone National Park:

Wir fuhren in Richtung Canyon Village, hielten nur kurz an den Gibbon Falls an. Unser Ziel war der Dunraven Pass auf 2700 m, von wo wir auf den Mt. Washburn wandern wollten. Im Visitor Centre hieß es, man würde ca. 3 bis 6 Stunden benötigen. Nachdem wir unser Auto am Parkplatz des Passes parkten, starteten wir die Wanderung auf den 3122m hohen Berg.

Gibbon Falls bis Mt. Washburn:

Wanderung auf den Mt. Washburn und Heiratsantrag:

Bild

Unsere Stelle :-)

 

Über einen breiten Wanderweg ging es gemütlich nach oben. Wir hatten eine herrliche Aussicht über ganz Yellowstone. Nach schon knapp einer Stunde standen wir auch schon auf dem Gipfel meines 14. Dreitausenders. Eine Feuerwachstation incl. Ranger, der den Yellowstone NP überwacht, steht auf dem Gipfel. Die Aussicht über ganz Yellowstone war grandios. Nach einer Pause stiegen wir wieder ein Stück abwärts, wo ich Brigitte noch auf einen Seitengipfel führte. Hier setzten wir uns auf einen Stein und genossen die romantische Zweisamkeit und die herrliche Aussicht auf den gesamten Nationalpark. Für mich die Gelegenheit auf über 3000 m Brigitte einen Antrag zu machen, den sie freudestrahlend und überrascht natürlich annahm. Glücklich saßen wir noch einige Zeit auf „unserem“ Stein, bevor wir weiter abstiegen.

Bis zum Gipfel des Mt. Washburns:

Bären sahen wir leider keine, aber dafür viele Eichhörnchen. Um ca. 17 Uhr kamen wir wieder am Auto an und fuhren in Richtung Norden. Wir sahen während der Fahrt Schwarzbären, Büffel, Elche und eine Art Gämsen.

Gipfel und Abstieg:

Ankunft in Gardiner:

Am North Entrance verließen wir den Park und suchten uns in Gardiner kurz hinter dem Parkeingang ein Cottage für 100 Dollar. Wir gingen nach der Dusche in eine amerikanische Kneipe und aßen Burger, dazu gab es wieder Budweiser. In einem Supermarkt kauften wir uns noch was Süßes und noch ein Bud als Gute Nacht Bier.

Fahrt bis Gardiner und Schwarzbären:

Zum Fotoalbum:

Route Pocatello - Gardiner: 340 km

Google