16.09.2012 - Flug und Ankunft in San Francisco:

Um 5 Uhr klingelte der Wecker. Müde packten Brigitte und ich unsere Koffer ins Auto, frühstückten eine Kleinigkeit und schon waren wir auf der A3 in Richtung Frankfurt. Da der Flug preislich und auch zeitlich günstiger war, entschieden wir uns für den Abflug ab Frankfurt. Um halb 10 parkten wir im Urlauberparkplatz und fuhren mit dem Shuttle zum Terminal 1. Zuerst checkten wir unsere Koffer ein und gingen dann durch die Sicherheitskontrolle. Pünktlich startete unser Flieger der US-Airways (640 Euro hin und zurück pro Person). Kurz nach dem Start gab es ein warmes Mittagessen. Wir schauten uns Kinofilme an, die auch in deutscher Sprache übertragen wurden. Um 16 Uhr Ortszeit landeten wir an der Ostküste der USA in Charlotte, von wo aus wir nach San Francisco, leider mit 2 Stunden Verspätung und vielen Sicherheitskontrollen (Esta, Fingerabdrücke, Foto, Zoll…), flogen. Um 23 Uhr Ortszeit, nach insgesamt fast 20 Stunden Flug (incl. Umsteigen), landeten wir am Internationalen Flughafen von San Francisco.

Flug über den großen Teich:

Nachdem wir unsere Koffer holten, fuhren wir gleich mit der Bahn zur Station mit den Mietautos. Wir bekamen ziemlich schnell von der Mietstation Alamo einen Toyota Corolla, mit dem wir auch gleich durch die Nacht von San Francisco brausten. Mit Handynavi bewaffnet erreichten wir nach ca. 30 Minuten Fahrt unser 3 Sterne Marina Motel in der Nähe der Lombard Street. Leider war die Rezeption nicht mehr besetzt, aber wir fanden eine Information wo wir unseren Schlüssel abholen konnten. Wir klopften um 2Uhr nachts bei dem Zuständigen und bekamen auch gleich von einem noch schlafenden Mann unsere Zimmerschlüssel. Die Zimmer waren gemütlich eingerichtet und nach einer kurzen Dusche fielen wir auch schon nach dem langen Tag ins Bett.

Ankunft um 2 Uhr Nachts im Hotel:

Route Flughafen - Hotel: 25 km

Google