28.09.2012 - Las Vegas Hotels und Casino:

Bild

Blick vom Hotel

 

Zum ersten Mal schliefen wir etwas länger in diesem Urlaub. Um 9 Uhr standen wir auf, frühstückten in einem der zahlreichen Restaurants im MGM Grand und gingen als erstes zur Monorail und kauften uns ein Ticket für einen Tag (12 Dollar/Person). Wir fuhren den kompletten Strip nordwärts bis wir am Stratosphere Tower ankamen. Hier kauften wir uns ein Ticket für das Observation Deck und einen Ride. Von der auf 300 m liegenden Aussichtsplattform hatten wir eine herrliche Aussicht über Vegas und der dahinter liegenden Wüste. Wir entschieden uns dann für den Freefall. Hier wurden wir 40 m in die Höhe katapultiert und sausten wieder nach unten. Ein Kick der besonderen Art, wo natürlich auch ein lustiges Screem Foto von uns entstand.

Auf dem Weg zum Stratosphere Tower:

Treasure Island und Venetian:

Nach dem Tower gingen wir am Strip südwärts. Wir kauften uns in einem Casino einen Cocktail und ein Bud. Natürlich ließen wir auch gleich wieder ein paar Dollars in einer der vielen Slotmachines. Als nächstes spazierten wir in das Piratenhotel Treasure Island und dann in mein Lieblingshotel, das Venetian, in dem wir 2007 übernachteten. Es ist ein Hotel der Superlative, mit seinem Markusplatz, den Kanälen mit ihren Gondolären, Eisverkäufern, Pantomimen und den unzähligen Geschäften und Restaurants. Alles natürlich fast originalgetreu Venedig nachempfunden.

Am Pool:

Wir besuchten im Anschluss noch das Mirage in dem wir 1999 schon waren. Spätnachmittag fuhren wir mit der Monorail ins Hotel zurück und legten uns mit einem eiskalten Budweiser an den Pool und entspannten im Wasser und auf der Liege. Später machten wir uns frisch und waren wieder Startklar für die Hotels.

Vegas bei Nacht:

Bild

Sonnenuntergang in Vegas:

 

Als erstes stand wieder ein Kick auf dem Programm. Achterbahnfahrt im New York New York, was uns natürlich sehr viel Spaß machte. Vorbei am Monte Carlo ging es zum Hochzeitshotel Bellagio, wo wir uns das Wasserballett im davor liegenden See ansahen. Im gigantischem Ceasars Palace, der römischen Palästen nachempfunden ist, gingen wir zum Essen bei einem Italiener. Es gab Pasta und Pizza, dazu einen leckeren Mojito. Natürlich gingen wir noch in eines der ältesten Casinos, das Flamingo. Im Harrah`s fuhr wieder unsere Monorail bis zum MGM Grand zurück. Hier wollten wir unser Glück beim Roulette versuchen. Jeder spielte mit 60 Dollar, die aber sehr schnell weg waren. Tja leider verloren. Mittlerweile war es auch schon wieder nach 1 Uhr und wir legten uns schlafen.

Zum Fotoalbum:

Google